Zentrum der philosophischen Medizin

 

Warum wird der Mensch krank? Warum erkrankt er genau an dieser Krankheit und nicht an einer anderen? Warum sind wir immer auf der Suche? Und wonach suchen wir eigentlich....?

 

Die philosophische Medizin bietet einen ganzheitlichen Ansatz zur Behandlung und Heilung schwerer und schwerster Erkrankungen, sowohl physischer als auch psychischer Natur ....

Der Mensch wird als Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet.Die Seele fühlt, der Geist entscheidet und der Körper macht sichtbar. Hat der Mensch verlernt, sich selbst und damit seine Seele zu fühlen und sein Bewusstsein über das Loslassen seines Egos zu erfahren, wird der Körper die Richtung der Entgleisung anzeigen.

 

Die Sprache des Körpers (wieder) zu hören und verstehen zu lernen, ist eine große Chance des Menschseins, um aus all diesen immer komplexer werdenden Erkrankungen herauszufinden. Die Krankheit ist keine Strafe, sondern ein Hilferuf unseres höheren Selbst, dass wir uns selbst auf unserem Wege verloren haben ....

Keine Erkrankung entsteht willkürlich irgendwo im Körper. Nein, sie zeigt an der entsprechenden Stelle an, welche Botschaft die Seele geben möchte und gleichzeitig gibt sie einen biologischen Heilungimpuls vor. Es ist die Möglichkeit unserer Seele in der Verschmelzung mit dem Geiste ihre ureigenste Bestimmung über das höhere Selbst zu erfahren. Das Ego des Menschen jedoch verhindert oft die reine Erfahrung und verschleiert den Weg. Nur über den Körper ist die Seele in der Lage, dem Geiste aus der Vernebelung zu helfen und wieder in die eigene Mitte zu gelangen.

 

Die philosophische Medizin ist aber auch der Grundbaustein des Menschseins als solches. Die Suche des Menschen nach sich selbst und seiner Bestimmung treibt jeden einzelnen Menschen an, seinen Lebensweg zu finden und zu gehen. Ist der Mensch in seiner Mitte angekommen, klar vom Bewusstsein und im Fühlen, wird der Körper als Tempel der Seele keinerlei Erkrankungen hervorbringen. 

 

Wer bereit ist, sich selbst zu begegnen, und zu erfahren welche wundervollen Potentiale in ihm selbst angelegt sind, wird erstaunt sein, wie schnell sich eine Erkrankung ausheilt. 

 

 

Die philosophische Medizin ist eine ganzheitliche Medizin, die jede unserer zwölf lebenswichtigen Emotionen in Ihrer Mitte betrachtet und daraus die Erkenntnis der unterschiedlichsten Entgleisungen des Menschen herauskristallisiert. Mit Hilfe dieser Erkenntnis ist es möglich, Erkrankungen aus der Sicht des Menschseins zu betrachten und heilende Bewusstseins-Übungen in Kombination mit ganzheitlicher Medizin zu verordnen.

Begreift der Mensch sich selbst als Mensch mit seinen essentiellen Emotionen und Bedürfnissen, ist er in der Lage, die Selbstheilungskräfte in sich zu aktivieren und gesund zu werden.

So betrachtet die philsophische Medizin verschiedene Erkrankungen, wie zum Beispiel Krebs, MS, Depressionen, ADS(H), Autismus, Autoimmunkomplexe, Emotionale Abhängigkeit, Narzissmus, Angststörungen, Sucht, Manie uvm. aus einem ganzheitlichen Ansatz heraus immer als Entgleisung des Menschen aus seiner eigenen Mitte und bietet Heilungsmöglichkeiten aus der Bewusstwerdung dieser Entgleisung heraus.

 

 

 

Mensch zu sein heißt:

 

in bedingungsloser Liebe und inneren Frieden zu SEIN;

in Erkenntnis und Klarheit den SELBST-WERT und die Würde in sich wiederzufinden;

in Dankbarkeit für das uns geschenkte Leben zu leben;

voller Vertrauen, dass nichts uns gegeben wird, um uns zu strafen,

sondern die Entwicklung auf unserem Seelenweg zu öffnen;

mit Lebensfreude und Schöpferkraft das eigene Leben zu genießen, FREI von Verantwortungsdruck und Schwere, FREI von Krankheiten und seelischen Erschöpfungen;

zurück zu unseren tiefsten Wurzeln zu finden;

und darüber die eigene Wahrheit zu erkennen, authentisch und echt zu werden;

und bei sich selbst ANZUKOMMEN....

 

 

 

 

Die Betrachtung des Narzissmus und der emotionalen Abhängigkeit

aus philosophischer Sicht und ihre Heilungsmöglichkeiten

 

Die philosophische Betrachtung der beiden Phänomene Narzissmus und emotionale Abhängigkeit wird Ihnen ein neues Bild dieser menschlichen Ausprägungen vor Augen führen.

 

Der Narzissmus ist kein neues Phänomen, er ist schon immer Teil unseres Menschseins gewesen. Früher wie heute, mal mehr im Fokus, mal weniger, jedoch immer sehr intensiv und destruktiv. Es ist in meinen Augen keine Krankheit, sondern eine menschliche Ausprägung, eine Verirrung des höheren Selbst in die materielle Polarität.

Deshalb behandle ich hier auch den Menschen, der einen Teil seines Selbst verloren hat.

Der Narzissmus gilt bisher in der Literatur als unheilbar, weil er als Krankheit eingestuft wird und dementsprechend therapiert wird.

Die philosophische Medizin wird Ihnen neue Wege aufzeigen, die eine Heilung des Menschen, der sich da verirrt hat, möglich machen. Dies erfordert ein Umdenken und das Loslassen des Glaubenssatzes: "UNHEILBAR" ....

 

Auch die Emotionale Abhängigkeit gilt in der Medizin als schwer bis gar nicht behandelbar. Als Spiegel des Narzissmus ist auch sie ein Teil des Menschseins und somit nur über die Behandlung des Menschen in seiner Menschlichkeit zu therapieren. Es gibt wundervolle Wege aus der emotionalen Abhängigkeit heraus und hinein in eine integrierte und lebensfrohe Persönlichkeit.

Wie es möglich ist, zeige ich Ihnen gerne. 

 

Der Mensch wird weder als Opfer noch als Täter geboren.... zu dem wird er gemacht, wenn er sich selbst verliert!

 

 

 

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:
 

Sie erreichen mich telefonisch unter:

 

Telefon  05241 / 223 840

Mobil  0172 / 46 33 553

 

Instagram:  emotionale_abhaengigkeit

Instagram:  hofelfental

Facebook: Corinne Dettmer

 

 

Oder senden Sie mir ganz einfach eine kurze Email:

 

kontakt@hof-elfental.de

 

Druckversion | Sitemap
© Corinne Dettmer